Der Verein entstand 1972 auf Anregung des Bürgermeisters Otto Tews. Interessierte, wie Erich Facklam und weitere Rehnaer, waren schnell gefunden. So begann dann der "Niederdeutsche Zirkel Rehna" mit öffentlichen Auftritten den Grundstein für eine erfolgreiche Arbeit zu legen. 1974 war dann endlich der erste Plattdeutsche Abend im Lindenhof und ist seither aus dem Kulturleben der Stadt an der Radegast nicht mehr wegzudenken.