Vereinstagung in Tellow, Bildquelle: Dirk Schäfer
Unser Vereinsarchiv, Bildquelle: Thünen-Museum-Tellow

Unser Verein für Mecklenburgische Familien- und Personengeschichte (MFP e.V.) wurde vor fast zwanzig Jahren von acht Hobby-Genealogen gegründet. Inzwischen haben wir etwa 190 Mitglieder. Unser Ziel ist die Erforschung, Pflege und Förderung der Familien- und Personengeschichte, der Heraldik und verwandter Wissenschaften in Mecklenburg.
Wir
•    fördern den Austausch von Forschungsergebnissen
•    geben familien- und personengeschichtliche Periodika heraus
•    veröffentlichen genealogische, heraldische und allgemeinhistorische Arbeiten
•    sammeln familien- und wappenkundliche Quellen und werten sie wissenschaftlich aus
•    führen Tagungen und öffentliche Veranstaltungen durch
•    pflegen Kontakte zu anderen Vereinigungen, insbesondere durch Schriftentausch und Forschungshilfe sowie gemeinsame Veranstaltungen.

Der Verein hat seinen Sitz im Thünen-Museum-Tellow bei Rostock. Die in unserem Archiv dort vorhandenen Materialien ermöglichen eine hervorragende genealogische Arbeit. Wir besitzen zum Beispiel:

•    das genealogische Archiv "Hans Heinrich Leopoldi"
•    das Braeuer-Archiv (Hessisches Thünen Archiv und Bibliothek)
•    das Stolpe-Archiv (eine vorwiegend heimatgeschichtliche Sammlung)
•    die nahezu vollständige Bibliothek des Mecklenburgischen Patriotischen Vereins
•    eine umfangreiche landeskundliche Literatur
•    Literatur von und über Johann Heinrich von Thünen.

Wie kam es zur Gründung des MFP? Bereits vor der Wiedervereinigung hatte der bekannte Genealoge und Verleger Franz Schubert im Rahmen der Landsmannschaft Mecklenburg eine "Arbeitsgruppe Familienforschung" etabliert. Sie vereinte zahlreiche Mitarbeiter und Mitfinanzierer seiner Editionsreihen. Nach der Wende war es wieder vor allem Franz Schubert, von dem eine Initiative zu Treffen der mecklenburgischen Familienforscher ausging. Im April 1994 wurde die Arbeitsgruppe Familiengeschichte als eine von acht Arbeitsgemeinschaften des LHV bestätigt, aus der schließlich am 22. Oktober 1997 im Gutshaus Tellow der Verein für Mecklenburgische Familien- und Personengeschichte e. V. gegründet wurde. Erster Vorsitzender war Prof. Dr. Hans-Dietrich Gronau, weitere Leitungsmitglieder waren Gerhard Heinemann (stellv. Vorsitzender), Angela Ziegler (Schatzmeisterin), Rolf-Peter Bartz, Peter Starsy und Peter Stüdemann. Zu den acht Gründungsmitgliedern gehörten außerdem Jürgen Luttmann und Dr. Petra Zühlsdorf.
Seit 1999 sind eine Herbsttagung im Oktober und eine Frühjahrstagung im April fester Bestandteil im Jahresablauf unserer Vereinsaktivitäten. Darüber hinaus führen wir Veranstaltungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten an verschiedenen Orten in Mecklenburg durch und geben diverse Publikationen heraus.
Seit 2014 hat sich der MFP „runderneuert“. Unter der Prämisse „Altbewährtes bewahren und offen sein für neue Ideen“ haben wir unsere Aktivitäten intensiviert. So wurden viele neue Projekte auf den Weg gebracht, die modernen Medien einbezogen und auch ein vereinseigener Verlag zum Zweck der Herausgabe unserer Publikationen gegründet.
Auf unserer Webseite www.mfpev.de wollen wir Sie zum einen über den Verein informieren, aber auch durch mehrere Angebote wie z.B. Datenbänke Ihre persönliche Forschung unterstützen. Vielleicht würde es Ihnen Freude bereiten, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen? Vielleicht möchten Sie auch im Verein mitgestalten? Informieren Sie sich auf der Webseite gerne über die Angebote für unsere Mitglieder!
Wir würden uns freuen, Sie als Mitglied des MFP oder auch als Gast auf einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.


Alle Mitteilungen anzeigen >

Tradition und Moderne

Landeslied / Hymne - Die Ausschreibung ist wieder abrufbar. Weiter >

Plattdütsch in'n Olldag - Vorbereitung auf den Europäischen Sprachentag.   Weiter >

Bauerngärten im ländlichen Raum - Tagung am 1. September in Starkow. Weiter >

Heimatverband Meckl