Plattdeutsche Woche eröffnet

Mit einem Pressegespräch wurde die 1. Plattdeutsche Woch am Sonntag im Botanischen Garten in Rostock eröffnet

Die erste Plattdeutsche Woche in Mecklenburg-Vorpommern findet statt!

Schnacken Sei platt? Na dann, schnacken Sei platt! Mit diesem Motto lädt der Heimatverband MV vom 30. Mai bis zum 6. Juni zur ersten plattdeutschen Woche in Mecklenburg-Vorpommern ein. Sie bietet dabei den Rahmen für viele Engagierte, eigene Treffen und Veranstaltungen vor Ort anzubieten. Viele sind dem Aufruf gefolgt und trotz Corona-Pandemie gibt es eine große Auswahl an digitalen Angeboten und Aktionen. Dabei können alle die eigenen Plattdeutschkenntnisse auffrischen oder sich der Regionalsprache Mecklenburg-Vorpommerns erstmals nähern. Am Sonntag, den 30. Mai wird die Plattdeutsche Woche mit Vertretern des Heimatverbandes MV und Plattdeutschinteressierten im Botanischen Garten Rostock eröffnet.

Die Plattdeutsche Woche ist vor allem ein Gemeinschaftsprojekt von vielen Heimatengagierten und lädt zum Plattdeutschreden und Mitmachen ein. Wenn Sie in der kommenden Woche in Rostock mit der Straßenbahn fahren, dann hören Sie wahrscheinlich einen Rostocker oder eine Rostockerin ein paar plattdeutsche Worte sprechen. Ob Sie auch alles verstehen, was gesagt wird? Im Zweifelsfall können Sie die Beiträge auf der Webseite des Heimatverbandes nachhören. In Greifswald lädt eine Plakataktion des soziokulturellen Zentrums St. Spiritus ein, sich auf die Suche nach Plattdeutsch im Alltag zu begeben, in Kitas werden plattdeutsche Aufführungen angeboten, der Plattdüütsch Kring lädt zum Mitschnacken ein, Lesungen mit Ulrike Stern und ein plattdeutsches Mitmachprogramm mit Lars Engelbrecht sind landesweit digital zu erleben, eine Ausstellung mit Illustrationen von Christine Meyer zu plattdeutschen Schimpfwörtern und Kosenamen ist noch bis zum Monatsende dort zu bewundern. Landesweit bieten die evangelischen Kirchen am 6. Juni plattdeutsche Gottesdienste z.B. in Kirch Stück, Warnemünde, Barth oder Bad Doberan an. Auch ein Schnupperkurs Heimatschatzkiste ist für alle Interessierten nach Anmeldung kostenlos. Plattschnacker aus Ostfriesland berichten von ihren Erfahrungen mit Zweisprachigkeit (hoch- und plattdeutsch) in einem Onlinevortrag.

Selbst aktiv können Sie z.B. bei der Fotoaktion #herzplatt von Lütt Mariken sein: Laden Sie ein Bild von sich mit einem Herz hoch und sagen Sie mit einem Wort, was Plattdeutsch für Sie bedeutet.

Vor allem können Sie im Privaten miteinander erste Sätze auf Plattdeutsch ausprobieren. Material dazu gibt es auf der Webseite des Heimatverbandes. Dort finden Sie auch Literaturtipps, Hörstücke und weitere Links. Der aktuelle Veranstaltungskalender informiert dort über Zeit und Ort des (digitalen) Programms.

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig ist Schirmherrin der Ersten Plattdeutschen Woche. „Das Plattdeutsche gehört zu Mecklenburg-Vorpommern wie die wunderbare Landschaft und Natur, die Ostsee mit dem ganz besonderen Licht oder die beliebten Inseln und Nationalparks,“ stellt sie in Ihrem Grußwort fest. „Viele Menschen hier bei uns im Nordosten können Platt snacken, noch mehr Platt verstehen.“ Sie betont: „Manches, was man auf Platt statt auf Hochdeutsch sagt, kommt freundlicher, geradezu mit einem Augenzwinkern daher.“

Der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. ist der Dachverband für alle Heimatengagierten in Mecklenburg-Vorpommern. Dazu zählt auch das Engagement für die plattdeutsche Sprache und Literatur. Er vernetzt die Plattdeutschakteure im Land über den „Atlas Niederdeutsch“ und ist mit seinen Mitgliedern u.a. Veranstalter des Plattdüütsch Bäukerdag, delegiert Vertreter*innen des Landes in den Bundesraat för Nedderdüütsch und ist im Heimatbeirat vertreten. Der Heimatverband MV berät gemeinsam mit den Niederdeutsch-Lehrstühlen der Universitäten die Kommunen, die offiziell plattdeutsche Ortsnamen an ihren Ortsschildern anbringen möchten. Er ist im Heimatbeirat vertreten und hat im Rahmen des nun auslaufenden Heimatprogramms Materialien zur frühkindlichen Bildung in die Kindertagesstätten geliefert und bietet dazu weiterhin Veranstaltungen an.

Die Plattdeutsche Woche ist ein Projekt, das die plattdeutsche Sprache wieder mehr ins Bewusstsein im Alltag rückt. Die Plattschnacker im Land werden ermutigt, ihre Sprachkompetenz auch einzusetzen. Für die erste Plattdeutsche Woche in Zeiten der Corona-Pandemie waren ursprünglich wesentlich mehr Veranstaltungen und damit auch mehr Möglichkeiten geplant, dass sich Menschen im persönlichen Gespräch auf Plattdeutsch unterhalten können. Auch wenn viele Veranstaltungen abgesagt werden, die Plattdeutsche Woche findet statt!

 

Weitere Informationen auf der Internetseite: www.heimatverband-mv.de/plattdeutsche-woche.html

Ansprechpartnerin beim Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern

Dr. Karola Stark,
stark( at )heimatverband-mv.de
Telefon: 039778 286352
Mobil: 01515 587 98 98

Leider konnte Frau Ministerin Martin nicht am Pressegeschräch zur Eröffnung der 1. Plattdeutschen Woche teilnehmen. Ihr Grußwort lesen sie bitte hier.

 

Zurück
Lütt Mariken stellt ihr Projekt vor #herzplatt
offizielle Eröffnung
Verleihung des Unkel Bräsig Preises an Susanne Bliemel

Direkt zu den Projekten

Kontakt

Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Mecklenburgstraße 31
19053 Schwerin
Telefon: 0385-5777 3711
e-Mail:
geschaeftsstelle( at )heimatverband-mv.de
buchsteiner( at )heimatverband-mv.de

Bi facebook un mit de Heimatschatzkist bi instagramm:


Gefördert durch


Wir sind Mitglied im Bund für Heimat und Umwelt in Deutschland e.V.

Spenden

Wie alle gemeinnützigen Vereine ist der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. auf die Beiträge seiner Mitglieder und Spenden von Förderern angewiesen. Die großzügige Förderung durch das Land Mecklenburg-Vorpommern macht auch die Einbringung von eigenen Mitteln notwendig. Darüber hinaus können nicht alle Ausgaben über Fördermittel gedeckt werden.

Wir sind berechtigt eine Spendenquittung auszustellen, die Sie bei ihrem Finanzamt steuerlich geltend machen können. Wenden Sie sich dafür mit Ihren Kontaktdaten bitte an die Geschäftsstelle.

Unsere Kontodaten

Empfänger: Heimatverband MV
IBAN: DE03 1405 2000 1711 4215 50
Bank: Sparkasse Mecklenburg-Schwerin

Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. · Mecklenburgstraße 31 · 19053 Schwerin