Runde Tische Plattdeutsch in MV

Hier wart Platt schnackt!

Runder Tisch Plattdeutsch am 03.09.22

vor Ort und online


Zu einem weiteren "Runden Tisch Plattdeutsch" wird in hybrider Form am 03.09.222 in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald von 10:00 bis 16:30 Uhr nach Greifswald oder per Videokonferenz eingeladen. Christian Peplow moderiert die Veranstaltung in bewährter Weise und u.a. hält Ulrike Stern einen Vortrag zur Arbeit am neuen digitalen plattdeutschen Wörterbuch nach Renate Hermann-Winter.

Am 03. September 2022 veranstaltet der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik (KND) der Universität Greifswald von 10:00 bis 16:30 Uhr den „5. Runden Tisch Plattdeutsch“ und lädt hierzu ganz herzlich alle Plattdeutschakteure und Plattschnacker:innen, Plattinteressierte und Freunde der plattdeutschen Sprache ein.
„Wir freuen uns sehr, dass dieser „Runde Tisch“ nun wieder vor Ort stattfinden kann. Dennoch möchten wir auch Interessierten die Teilnahme ermöglichen, die nicht nach Greifswald kommen können. Deshalb bieten wir zusätzlich sehr gern die Veranstaltung auch online an, mit der man sich aus dem gesamten plattdeutschen Sprachraum dazu schalten kann“, so Dr. Karola Stark, Geschäftsstellenleiterin Vorpommern des Heimatverbandes. „Diese hybride Form ist für den Heimatverband etwas Neues. Neben den Veranstaltungen in den unterschiedlichen Landesteilen, reinen Videokonferenzen wie beim „4. Runden Tisch Plattdeutsch“, wollen wir auch dieses Format in Zukunft weiter ausbauen“, erläutert Carmen Tarrach, Geschäftsführerin des Heimatverbandes, weiter.

Nach der Begrüßung durch den Moderator Christian Peplow und die Leiterin des Kompetenzzentrums für Niederdeutschdidaktik, Dr. Birte Arendt sowie einigen technischen Informationen haben die Teilnehmer:innen kurz die Möglichkeit, sich vorzustellen. Im Anschluss wird Ulrike Stern vom KND das gerade freigeschaltete digitale plattdeutsche Wörterbuch für Mecklenburg-Vorpommern nach Renate Hermann-Winter und dessen Potenziale vorstellen.
In der Mittagspause bietet Dr. Mathias Vollmer für Kleingruppen einen Einblick in die Arbeit mit dem Pommerschen Wörterbuch. Eine Anmeldung dafür ist erforderlich.

Weiter gibt die Veranstaltung Raum für einen kurzen Rückblick auf die plattdeutschen Aktivitäten des vergangenen Jahres. „Die 2. Plattdeutschen Wochen waren ein großer Erfolg und so nur zusammen mit den vielen Aktiven im ganzen Land möglich. Wir freuen uns wieder besonders auf die neuen Ideen und Aktivitäten der Plattakteure“, so Karola Stark.

Wie bei den letzten Runden Tischen sollen die teilnehmenden Personen, Gruppen, Vereine, Initiativen usw. die Möglichkeit erhalten, ihre Projekte und Ideen rund um die plattdeutsche Sprache vorzustellen.

Für Verpflegung (Mittagessen) ist eine Pause vorgesehen, so dass sich alle Teilnehmer:innen vor Ort in der Hansestadt Greifswald selbst versorgen können.

Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung wirksamen Corona-Verordnungen.

Die Anzahl der Teilnehmer:innen ist begrenzt. Es wird um Anmeldung (bevorzugt per Mail) gebeten.

Teilnehmer:innen an der Videoschaltung erhalten zeitnah vor dem Termin den Zugangslink per Mail.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Kontakt/Anmeldung: Dr. Karola Stark: stark@heimatverband-mv.de
Telefon: 039778-286352

26.03.2022 - Runder Tisch Plattdeutsch online

Am 26.03. 2022 fand der 4. Runde Tisch Plattdeutsch statt. Aufgrund der aktuellen Coronasituation wurde er digital durchgeführt.
Insgesamt 25 Plattdeutsch-Engagierte und Interessierte fanden sich am 26. März um 10 Uhr zusammen. Sie kamen nicht nur aus Mecklenburg-Vorpommern, sondern hatten sich auch aus Berlin, Brandenburg und Hamburg dazugeschaltet.
Die von Christian Peplow moderierte Veranstaltung startete aus aktuellem Anlass mit dem Text der Europahymne, übersetzt und vorgetragen von Dr. Behrend Böckmann. Nach einer Vorstellungsrunde gab Karola Stark einen kurzen Überblick über die Plattdeutscharbeit im Heimatverband in den vergangenen Monaten. Dann folgte eine angeregte und sehr konstruktive Diskussionsrunde über die Vorbereitung der 2. Plattdeutschen Wochen. Ein Einspieler von Lars Engelbrecht sorgte für eine kurze Auflockerung. Im Anschluss berichtete Johanna Bojarra, Delegierte aus MV im Bundesrat für Niederdeutsch, über die sehr breit gefächerte Arbeit dieser Institution für das gesamte Plattdeutsch-Gebiet. Es folgten einige Nachfragen und Berichte von Teilnehmern über ihre Plattdeutsch-Aktivitäten. Im Anschluss wurde auf der Internetseite des Heimatverbandes die aktuelle Rubrik „Plattdeutsche Wochen 2022“ freigeschaltet.
Der Runde Tisch „Plattdeutsch“ als Online-Format war auch für die Veranstalter eine Premiere. Alle freuen sich darauf, dass es hoffentlich bald wieder Präsenz-Veranstaltungen geben kann. Dennoch denken wir darüber nach, wie wir diese digitale Form von Treffen in der Zukunft weiter nutzen können.

Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. lud am 18.09.2021 zum Runden Tisch Plattdeutsch nach Rostock ein

Am 18. September 2021 veranstaltete der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern von 10:00 bis 14:00 Uhr den  Runden Tisch Plattdeutsch und lud hierzu ganz herzlich alle Plattdeutschakteure, Plattschnacker und Freunde der plattdeutschen Sprache ein.

Veranstaltungsort war das Haus der Societät Rostock maritim e.V. (im ehemaligen Schifffahrtsmuseum) in der August-Bebel-Straße 1, 18055 Rostock.

Wir haben an diesem Tag auf die plattdeutschen Aktivitäten des Jahres 2021 ausgewertet und wieder über zukünftige plattdeutsche Projekte gesprochen u-a.

  • Plattdeutsche Woche(n) (29.05.-12.06.2022)
  • Sammlung und Atlas zu plattdeutschen Ortsnamen in MV
  • „Atlas Niederdeutsch“

Erstmals haben wir in kleiner Runde zum Erfahrungs- und Ideenaustausch im Kring geladen. Es entstand eine offene Gesprächsrunde durch die anwesenden Teilnehmer .

Die Veranstaltung wurde gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern.


Heimatverband MV lud zum Zweiten Runden Tisch Plattdeutsch des Jahres 2020 nach Rostock ein

Am 05. September 2020 veranstaltete der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern von 10:00 bis 15:00 Uhr den "Zweiten Runden Tisch Plattdeutsch" des Jahres 2020 und lud hierzu ganz herzlich alle Plattdeutschakteure und Plattschnacker nach Rostock ein.

 

Heimatverband MV lud zum Ersten Runden Tisch Plattdeutsch des Jahres 2020 nach Greifswald ein

Am 01. Februar 2020 veranstaltete der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern von 10:00 bis 15:00 Uhr den Ersten Runden Tisch Plattdeutsch des Jahres 2020 und lud hierzu ganz herzlich alle Plattdeutschakteure und Plattschnacker nach Greifswald ein. Mit fast 100 Teilnehmer ist der erster Runde Tisch damit zu einem Erfolg geworden.

 

 


Direkt zu den Projekten

Kontakt

Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Mecklenburgstraße 31
19053 Schwerin
Telefon: 0385-5777 3711
e-Mail:
geschaeftsstelle( at )heimatverband-mv.de
buchsteiner( at )heimatverband-mv.de

Bi facebook un bi instagramm:


Gefördert durch


Wir sind Mitglied im Bund für Heimat und Umwelt in Deutschland e.V.

Spenden

Wie alle gemeinnützigen Vereine ist der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. auf die Beiträge seiner Mitglieder und Spenden von Förderern angewiesen. Die großzügige Förderung durch das Land Mecklenburg-Vorpommern macht auch die Einbringung von eigenen Mitteln notwendig. Darüber hinaus können nicht alle Ausgaben über Fördermittel gedeckt werden.

Wir sind berechtigt eine Spendenquittung auszustellen, die Sie bei ihrem Finanzamt steuerlich geltend machen können. Wenden Sie sich dafür mit Ihren Kontaktdaten bitte an die Geschäftsstelle.

Unsere Kontodaten

Empfänger: Heimatverband MV
IBAN: DE03 1405 2000 1711 4215 50
Bank: Sparkasse Mecklenburg-Schwerin

Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. · Mecklenburgstraße 31 · 19053 Schwerin