Orte der Astronomie in MV

 

 


Es wird gesagt, dass der Sternenhimmel eines der ältesten Kulturgüter der Menschheit ist. Die Sternenkunde - Astronomie - ist eine der ältesten belegten Wissenschaften. Die Menschen auf dem Gebiet des heutigen Mecklenburg-Vorpommern waren sicherlich schon seit Urzeiten begeistert und zu Studien des Sternenhimmels, Verbreitung von Volksweisheiten und der Errichtung von astronomischen Beobachtungsorten angeregt.

 

 

Thema Lichtverschmutzung - in Mecklenburg-Vorpommern kein Thema!

 

Hier werden einige der bekanntesten historischen und aktuellen astronomischen Orte im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt. Wo anderen Ortes kleine Kommunen sich umständlich für ihre geringe "Lichtverschmutzung" zertifizieren lassen, ist den Mecklenburgern und Pommern schon lange bewusst, dass sie mit wenig Lichtverschmutzung des Nachthimmels gesegnet wurden. Anders als also andere Regionen der Welt könnte man hier behaupten, dass fast ganz Mecklenburg-Vorpommern ein einziger Sternenpark ist. Das führt natürlich zu einer Vielzahl interessanter Einrichtungen.

Die astronomischen Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern werden auf der Karte (unten) in historische Standorte, astronomische Uhren, aktuelle Planetarien sowie aktuelle Standorte gegliedert. Für die historischen Standorte sind exemplarisch einige Orte mit Bedeutung für die astronomische Bildung ausgewählt. Obwohl die astronomischen Uhren ausnahmslos zu den historischen Orten zählen, sollen diese einzeln dargestellt werden. Immerhin gab es seit dem Mittelalter eine relativ hohe Dichte an astronomischen Uhren im Land. Dies wurde unter anderem auch durch die Hanse im Ostseeraum gefördert. Die aktuellen Planetarien sind meist auch schon rund ein halbes Jahrhundert jung. Was auf eine Hochzeit der astronomischen Schulbildung in der DDR zurückzuführen ist.
Um die Karte besser zu erkunden, ist die Vollbildansicht zu empfehlen.

 


Erst seit kurzem gibt es mit dem eduDome® ein eigenes mobiles Planetarium für das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Dies ist nicht zuletzt auf eine neue Blüte der volkstümlichen Astronomie im Land zurückzuführen. Denn das Entstehen von astronomischen Lehrpfaden (z.B. "DE STERNENKIEKER"), Deep-Sky-Urlaubsresorts (z.B. Biber FerienHof) zeigt einen Gesinnungswechsel der im Land lebenden Menschen und der Gäste in Sachen Naturverbundenheit. Die Dunkelheit in der Nacht wird wieder mit Begeisterung als Kulturgut wahrgenommen.

 

Denn wenn die Sicht auf die Wunder des Kosmos nur wenig durch künstliches Licht gestört wird, dann wird dem Beobachter seine Größe im Kosmos wieder klar vor Augen geführt. Wer eine geführte Tour sucht oder sich über Aktivitäten rund um Astronomie in Mecklenburg-Vorpommern informieren möchte, findet mit den Orten auf unserer Karte einen guten Einstieg. Alternativ empfiehlt es sich den Sternenpark-MV zu nutzen. Sollten Sie interessante und historische astronomische Orte in Mecklenburg-Vorpommern kennen, die hier noch fehlen, dann melden Sie sich bitte bei info( at )planetarium-demmin.de oder geschaeftsstelle( at )heimatverband-mv.de. Wir nehmen sie gern mit auf und unterstützen die Verantwortlichen gern in Ihrem Engagement.

 

Plattdüütsch un Astronomie


De schew Globus von Rudolf Tarnow

Anhören beim NDR, gelesen von Gerd Micheel

 

Nu wier vergahn all männig Johr,
un ok ein Globus wier all dor,
un Klickermann wier forsch dorbi
mit Weltgeschicht un Gegrafi.

Un fragen künn he, krüz un quier,
de Görn, de wüßten noch väl miehr.
Hüt oewer hett oll Klickermann
den swarten Herrgottsdischrock an

un sitt so mastig up den Stauhl
un musingstill is rings de Schaul.
Denn wedder giwt he Gegrafi –
un de Schaulrat sitt dorbi.

Herr Schaulrat oewer is taufräden,
de Görn, de wüßten, wat se säden.
„Ja“ seggt he, „lieber Klickermann,
was ich als Schulrat fragen kann

auf dem Gebiet der Geographie,
ich bin erfreut, das wußten sie.
Die Kinder waren gut beschlagen.
Nun möchte ich selbst noch etwas fragen,

nur eine Frage soll es sein,
es fiel mir nebenbei so ein.“
Dor würd dat Dings von Globus stahn,
up dissen wiest he hen.

„Nun sagt mal, Jungs, wie kommt es denn,
daß hier die Kugel, wie Ihr seht,
ganz schief nach einer Seite steht?
Steht denn der Globus immer so?
Wie kommt es wohl, Karl Beggerow?“

Wat? Denkt nu Korl, schew sall he stahn?
Na Gott sei Dank, ick hew`t nich dahn.
Dat Best is woll, hier swiggt `n still,
man kann nich weiten, wat he will.

Dit kümmt mitünner ganz verdreiht un
seggt nu nix un kieckt un steiht.
„Nun?“ ward de Schaulrat wieder fragen,
„wer von Euch Anderen kann es sagen?

Ist es denn keinem von Euch aufgefallen,
wenn Ihr die Kugel habt gedreht,
daß sie ganz schief und schräge steht?“

Doch keiner wüßt, un jedermann
keek schulsch den ollen Globus an.
Se würden nu ierst ahnig ward`n,
dat se `nen schewen Globus harrn.

„Herr Schulrat“, seggt nu Klickermann,
„wenn ich mal unterbrechen kann,
die Schiefigkeit ist ihr nicht klar;
ich hab ihn schon so viele Jahr.

Doch kam er nicht bei mir zunichte er
war schon schew, als ich ihn kriegte.“

Hochdeutsche Übersetzung HIER


Direkt zu den Projekten

Kontakt

Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Mecklenburgstraße 31
19053 Schwerin
Telefon: 0385-5777 3711
e-Mail:
geschaeftsstelle( at )heimatverband-mv.de
buchsteiner( at )heimatverband-mv.de

Bi facebook un mit de Heimatschatzkist bi instagramm:


Gefördert durch


Wir sind Mitglied im Bund für Heimat und Umwelt in Deutschland e.V.

Spenden

Wie alle gemeinnützigen Vereine ist der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. auf die Beiträge seiner Mitglieder und Spenden von Förderern angewiesen. Die großzügige Förderung durch das Land Mecklenburg-Vorpommern macht auch die Einbringung von eigenen Mitteln notwendig. Darüber hinaus können nicht alle Ausgaben über Fördermittel gedeckt werden.

Wir sind berechtigt eine Spendenquittung auszustellen, die Sie bei ihrem Finanzamt steuerlich geltend machen können. Wenden Sie sich dafür mit Ihren Kontaktdaten bitte an die Geschäftsstelle.

Unsere Kontodaten

Empfänger: Heimatverband MV
IBAN: DE03 1405 2000 1711 4215 50
Bank: Sparkasse Mecklenburg-Schwerin

Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. · Mecklenburgstraße 31 · 19053 Schwerin